18.10.2019 18:04
Quelle: schweizerbauer.ch - Imfeld/Wipfli
Olma
Vier-Rassen-Eliteschau an Olma
Am Freitag fand an der Olma die Vier-Rassen-Eliteschau statt. Es wurde je eine Miss für die Rassen Holstein, Fleckvieh, Braunvieh, Original Braunvieh und Jersey gewählt. -> Mit Video und Bildergalerie

Am Freitag fand bereits die 18. Vier-Rassen-Eliteschau an der Olma statt. Samuel Künzi aus Blausee BE war Richter bei den Rassen Holstein, Red Holstein und Simmental. Bei Holstein fand der Wettbewerb in zwei Abteilungen statt. In der ersten Abteilung gewann die komplette Holsteinkuh Egger's Holst McDougal Lady von Roman Egger, Häggenschwil. Lady setzte sich auch in der Misswahl gegen die Siegerin der zweiten Abteilung, Frero Glauco Patricia von Fredy Roth aus Amriswil durch. 

Simmentalerkuh wird Miss Fleckvieh

In der Abteilung mit Red-Holstein-Kühen siegte Sommer's Italia Petunia im Besitz der Walter Arnold AG aus Schönenberg. Richter Künzi lobt die sehr harmonische Petunia welche für eine Drittlaktierende immer noch ein sehr hohes Euter hat. Die Kühe der Rasse Simmental wurden in einer Abteilung gerichtet. Der Sieg ging an die Traumkuh und Stierenmutter Apollo Corona von Adrian Haldimann aus Schwarzenegg. Anschliessend musste der Richter von den Siegerinnen von Simmental und Red Holstein die Miss Fleckvieh wählen. Haldimann entschied sich für die sehr korrekte Simmentalerkuh Corona. 

Bei den Rassen Jersey, Original Braunvieh und Braunvieh war Roman Auer aus Wetzikon Richter. Bei der Rasse Jersey war das Niveau ebenfalls sehr hoch auch wenn nur eine Abteilung Kühe anwesend war. Siegerin und damit Miss Olma Jersey wurde Schintbühl JE Valentino Daysi von Martin Zemp aus Ebnet.

Manser hat Miss Braunvieh

Bei der Rasse Original Braunvieh ging der Sieg an die Voran-Tochter Viona von René Imoberdorf Münster aus dem Wallis. Die Rasse Braunvieh wurde in 6 Abteilungen rangiert. Im Final waren schliesslich folgende drei Kühe vertreten: Biver Silvana und Einstein Fiesta von Bruno Manser aus Muolen und Florin's Blooming Gioja von Hansueli Lanker aus Waldstatt. Schliesslich entschied sich Richter Auer für die Zweitlaktierende Biver Silvana vor Florin's Blooming Gioja und Einstein Fiesta.
Den Jungrichter-Wettbewerb gewann bei den Teilnehmer unter 18 Jahre Beat Schildknecht aus Gossau. Bei den Teilnehmern über 18 Jahre alt gewann  Thomas Kobel.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE