8.10.2018 12:12
Quelle: schweizerbauer.ch - sum
Olma
Olma: Nutztiere sind die Stars
Kuh- und Schweinerennen, Vorstellungen verschiedenster Nutztiere, Wettbewerbe, Dressurnummern, Rangierungen, Auktionen und die Wahl der Miss Olma: Die Tiere sind die Stars in der Olma-Arena.

In der Olma-Arena ist jeden Tag ProgrammMutterschweine mit Ferkeln, Milchvieh verschiedener Rassen, Mutterkühe und ihre Kälber, Ochsen, Schafe, Ziegen: Die Tierausstellung ist nicht nur beim jungen Publikum ein Highlight. 

57 Milchkühe 

Im Stall stehen 57 Milchkühe der Rassen Braunvieh, Fleckvieh, Holstein und Jersey. Nach dem Verkauf der Auktionstiere wird die Milchviehausstellung um weitere 36 Braunvieh-Elitetiere ergänzt. Zudem können Grauvieh, Eringer- und Hinterwälder-Kühe und Mutterkühe der Rassen Charolais, Salers, Hereford, Limousin, Angus und Texas Longhorn bestaunt werden. Ein Original-Braunvieh-Stier und eine Braunvieh-Spezialkuh ergänzen die Ausstellung.

Experten geben Auskunft

Im Stall in der Halle 7.0 und 7.1 sind Informationsstände von Suisseporcs und Mutterkuh Schweiz und weitere Fachleute aus der Nutztier-Branche zu finden. Der Züchterverein für ursprüngliches Nutzgeflügel setzt sich für vom Aussterben bedrohte Geflügelrassen ein. So fördert er beispielsweise die Erhaltung des Schweizerhuhns, des Appenzeller Barthuhns und der Appenzeller Spitzhauben. Kleintiere Ostschweiz lassen die Besucher in die Welt der Kleintiere eintauchen. Dieses Jahr stehen Meerschweinchen und Geflügel im Fokus.

Ziegenhaltung fördern 

Die Förderung der Ziegenhaltung und des Absatzes von Ziegenprodukten ist das erklärte Ziel des Vereins Ziegenfreunde. Er sieht sich als Brücke zwischen den Ziegenhaltern (Produzenten), den Verarbeitern (Käser, Metzger) und den Konsumenten. Mit dem Olma-Auftritt wird er die Konsumenten aus erster Hand auf die gesunden Produkte aus der Ziegenhaltung aufmerksam machen.

Auftritt der Jugend

Am 14. Oktober findet der 26. Nationale  Jungzüchter-Tag statt. Vormittags präsentieren Jugendliche ab 13 Jahren ein züchterisch wertvolles Braunvieh-Rind, nachmittags stellen Mädchen und Knaben im Alter von 8 bis 12 Jahren ein Kalb aus dem Stall ihrer Eltern vor und erzählen von ihrem Alltag auf dem Bauernhof.

Am 19. Oktober steht der Nationale Jungrichter-Wettbewerb für die Nachwuchsförderung der nächsten Richtergeneration. Jungzüchter aus der ganzen Schweiz rangieren 25 Elitekühe in fünf Abteilungen. Die Person mit der kleinsten Differenz zur Expertenrangierung geht als Sieger hervor.

Für Kaufwillige

Die 14. Fleischrinder-Auktion am 12. Oktober vermittelt Züchtern und Publikum den aktuellen Stand der Fleischrinderzucht. In der Arena kommen rund 20 Tiere der bedeutendsten Fleischrinderrassen zur Versteigerung. Die Auktion findet in Zusammenarbeit mit Mutterkuh Schweiz und der Viehvermarktungsfirma Vianco statt.

Seit 1966 veranstaltet die Olma, Schweizer Messe für Landwirtschaft und Ernährung, jährlich eine Zuchtvieh-Ausstellung mit Auktion zur Förderung des Absatzes von qualitativ hochwertigen Braunvieh-Tieren. Neu sind Tiere aus der ganzen Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein zugelassen. Die insgesamt 36 Kühe und Rinder sind vom 11. bis 16. Oktober im Stall ausgestellt. Während die Tiere am 16. Oktober in der Arena einzeln vorgeführt werden, werden ihre Vorzüge und Werte vorgestellt. 

Vier Rassen im Fokus

An der 17. Vier-Rassen-Eliteschau am 19. Oktober erhält das Olma-Publikum  einen Einblick in den aktuellen Stand der Schweizer Milchviehzucht: Im Stall sind rund 80 Milchkühe der Rassen Braunvieh, Fleckvieh, Holstein und Jersey aus der Schweiz und aus dem Liechtenstein ausgestellt, die in an der Arena eindrücklich präsentiert werden. Und wer ist die Schönste im ganzen Stall? Bei jeder Rasse wird eine Miss Olma gekürt.

Schweine im Schuss

Täglich um 16 Uhr findet das Schweinerennen statt. Die Besucher können Wetten auf die Einlaufreihenfolge abschliessen. Der Gewinn kann gleichentags bis um 17.30 Uhr abgeholt werden. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE