13.04.2019 20:24
Quelle: schweizerbauer.ch - hal, ral, mhe
Europameisterschaft
Libramont 2019: Heline ist Europameisterin
Die Schweiz siegt mit ihren Holsteinkühen auf höchstem Niveau. Die neue Europameisterin heisst Du Rahun Chelios und gehört Junker, Staub, Al.BE.RO aus Iffwil BE.

Die Schweizer Sensation ist perfekt. Die hohen Erwartungen an das Schweizer Team wurde mehr als erfüllt. Von den Junior- bis zu den Seniorklassen dominierten immer wieder Schweizerkühe.

Heline vor Esprit

Du Rahun Chelios Heline von Junker, Staub, Al.BE.RO aus Iffwil BE (CH), die sich an der Expo Bulle noch von Au Parchy Doorman Jolie geschlagen geben musste, siegte nun überragend und liess die gesamte europäische Holsteinkonkurrenz hinter sich. Der Reserve Champion und die Swiss Expo-Siegerin Sunibelle Dempsey Esprit von M. von Känel, N. Sudan, G. Jones, P. Conroy, Agriber, Q. Serrabassa, Sumiswald BE, stand ebenfalls in unglaublich hoher Qualität im Ring. Der junge Star am Holsteinhimmel ist Comestar Doorman O’Katrysha von WTS-Genetics Kurt Willmann aus Menznau LU. Der Junior Europachampion erhielt im Schlussfinale die Ehrenerwähnung.

Sieg der Schweizer hat Tradition

Man kann sich schon nicht mehr anderes als ein Schweizersieg vorstellen. Galys Vray der Gebrüder Junker, Iffwil BE, wurde vor drei Jahren in Colmar (F), Decrausaz Iron O'Kalibra von GS Allicance, Bürglen UR, vor sechs Jahren in Freiburg (CH), Castel James Jolie von Michel Castella, Sommentier FR, vor neun Jahren in Cremona (I) und Morandale Kite Bretagne von François Morand, Vuadens FR, vor 13 Jahren den Holstein-Europameisterin. Bretagne war die erste Schweizer Holsteinkuh, die den Sieg an einer Europaschau hole. Die Schweiz hat also in Libramont die unglaubliche Siegesserie mit dem Europameistertitel von Heline fortgesetzt.

Das ist Heline
Die in Frankreich geborene Du Rahun Chelios Heline war bereits an der vergangenen Europameisterschaft in Colmar für Frankreich äusserst erfolgreich. Sie gewann als zweitkälbrige den Intermediate-Champion-Titel und wurde ein paar Monate später von Marc und Erhard Junker in die Schweiz importiert. Seit vergangenem August steht Heline in der vierten Laktatation und ist EX-94 eingestuft. In der dritten Laktation leistete Heline bei Junkers 13862 kg Milch mit 3,82 % Fett und 3,32 % Eiweiss. Die bisherigen Schauerfolge sind bemerkenswert. An der Swiss Expo 2018 gewann sie den Reserve-Grand Champion-Titel hinter Rogy Goldwyn Ghardaia. Nach der Swiss Expo 2019 ging sie mit der Ehrenerwähnung und dem Euterchampiontitel nach Hause. An der Expo Bulle 2019 holte sie den Reserve-Schöneutertitel. Die Chelios-Tochter stammt aus einer Umonair-Mutter und einer Zenith-Grossmutter. Weiter zurück ist die Abstammung nicht ausgewiesen. Aus der letzten Abkalbung hat Heline eine Chief-Tochter.

Schweiz siegt im Länderwettbewerb

Nicht nur im Einzel- sondern auch im Länderwettbewerb siegt die Schweiz. Die Schweizer Gruppe setzt sich aus Sunibelle Dempsey Esprit, Au Parchy Doorman Jolie, Savoleyre Windbrook Gypsy und Hellender Atwood Genesis zusammen. Die Punkteverteilung von acht Richtern resultierte mit folgender Rangliste:

1. Rang: Schweiz (10 Punkte)
2. Rang: Frankreich (13 Punkte)
3. Rang: Niederlanden (22 Punkte)
4. Rang: Italien (24 Punkte)
5. Rang: Spanien (26 Punkte)
6. Rang: Belgien (39 Punkte)
7. Rang: Luxemburg (41 Punkte)
8. Rang: Tschechien (49 Punkte)

Hier geht es zur Rangliste

Hier geht es zu den Impressionen

17.00 Uhr: Der Senior Champion heisst Du Rahun Chelios Heline und gehört Junker, Staub, Al.BE.RO, Iffwil BE (CH)! Reserve Senior Champion wird Sunibelle Dempsey Esprit von M. von Känel, N. Sudan, G. Jones, P. Conroy, Agriber, Q. Serrabassa, Sumiswald BE (CH).

16.40 Uhr: Im letzten Moment stellt Nutsford Gypsy vom siebten auf den fünften Rang nach vorne. Es gewinnt die Französin Gourmande (Jayz) vor Lady Gaga aus Deutschland.

16.25 Uhr: Vor dem grossen Finale kommen die Kühe der letzten Kategorie in den Ring. Für die Schweiz kämpft in dieser Kategorie Savoleyre Windbrook Gypsy von Bruno und Christian Charrière.

16.11 Uhr: Ein erneuter Sieg der Schweiz an der Holstein-Europameisterschaft wird immer wahrscheinlicher. Die Kategorie 9 gewinnt Du Rahun Chelios Heline von Junker, Staub, Al.BE.RO aus Iffwil BE!

15.44 Uhr: Sunibelle Dempsey Esprit gewinnt! Und die amtierende Nationalsiegerin Au Parchy Doorman Jolie ist geschlagen! Jolie wird vierte. Vor ihr platziert sich Hellender Atwood Genesis. Ganz gefährlich für die Schweiz wurde Bons-Holsteins mit Bons-Holsteins Koba 219 aus Holland, die zweite wurde. Koba 219 ist im Mitbesitz von Westcoast Holsteins aus Kanada. DuGrosChene Snowden Joralie 27 erreicht den fünten Rang.

15.35 Uhr: Steht jetzt die zukünftige Europameisterin im Ring? Was für eine Kategorie! Die Schweiz wird von Esprit, Jolie, Joralie und Genesis vertreten.

15.25 Uhr: Ein buntes Trio in der Kategorie 7: England stellt mit einer Riverdane Ashlyns Gold die Siegerin. Es folgt Frankreich und Italien mit zwei Dempsey-Töchter.

15.11 Uhr: Bald steht der grosse Auftritt von Esprit, Jolie, Heline, Joralie, Genesis und Gypsy an. Nun ist die erste Senior Klasse ohne Beteiligung aus der Schweiz im Ring.

15.00 Uhr: Intermediate Champion wird M.E.Dal Long P Dandy von Errera Holsteins Di Davide Errera, Mantova (IT). Der Reserve Int. Champion kommt aus Belgien und heisst Talentueuse de Grandcourt (Goldday). 

14.45 Uhr: Kategorie 6 ist gerichtet. C P P Observer Saturne von Currat-Papaux, Les Ecasseys FR, erreicht ein guter 3. Rang. Rang 1 und 2 geht aufs Konto von Italien. 

14.23 Uhr: In der Kategorie 5 schafft die Schweiz mit C P P Atwood Sophie den vierten Rang. Platz 1 und 3 besetzt Belgien, Rang 2 Deutschland..

14.00 Uhr: In der Kategorie 4 siegt Italien vor Frankreich. Auf dem dritten Rang stehen dann wieder die Italiener.

13.35 Uhr: Und schon geht es mit den Intermediate Klassen weiter. In der Kategorie vier ist keine Schweizerin mit dabei. 

13.30 Uhr: Sieg für die Schweiz! Comestar Doorman O'Katrysha ist der neue Junior Champion! Reserve Junior Champion wird Ptit Coeur Unix Maniolia. 

13.22 Uhr: Der erste Höhepunkt mit den Junior-Champion-Wahlen naht. 

13.06 Uhr: Die Freude war zu früh. Nutsford stellt Milvena auf den zweiten Rang und platziert anstelle Milvena die Pitbull-Tochter Bollehoster Adele aus Holland auf den ersten Rang. 

13.04 Uhr: Nutsford stellt Milvena auf den ersten Rang! WOW!

13.00 Uhr: Wie kann sich Ptit Coeur Silver Milvena von Roger Frossard aus Les Pommerats JU als einzige Schweizerin in der Kategorie 3 behaupten?

12.40 Uhr: Und es geht nach Mass weiter: Comestar Doorman O'Katrysha von WTS-Genetics Kurt Willmann aus Menznau LU stellt alle anderen starken Jungkühe in der Kategorie 2 in den Schatten. Rang 2 gehts aufs Konto von Italien und Rang 3 aufs Konto von Frankreich.

12.23 Uhr: Was für ein Start! Drei Schweizer-Kühe im Ring, die sich von Rang 1 bis Rang 3 aufreihen! Maniolia steht vor Tchoupette und Perry!

12.00 Uhr: Die erste Kategorie Holstein Junior wird von Mark Nutsford gerichtet. Für die Schweiz ist in der jüngsten Kuhkategorie Gobeli's Durango Perry, Ptit Coeur Unix Maniolia und C P P High Octane Tchoupette am Start.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE