9.10.2018 18:47
Quelle: schweizerbauer.ch - wpf
Urner Grossviehschau
Arnold und Walker haben die Missen
Minor Roesli von Franz Walker, Isenthal, wird Miss beim Original Braunvieh. Jongleur Evolet von Manuel Arnold aus Erstfeld konnte den BS-Titel verteidigen.

Im Vorjahr konnten einige starke Züchter wegen der verhängten Sperre aufgrund von BVD-Fällen auf zwei Urner Rinderalpen nicht teilnehmen. In diesem Jahr waren nun wieder alle Urner Züchter dabei. Am Morgen hatten acht Experten 30 Abteilungen Braunvieh und zwei Experten acht Abteilungen Original Braunvieh (OB) zu richten.

Breite und starke Spitze

Bei bestem Wetter präsentierten die Züchter das hohe Zuchtniveau vielen Zuschauern aus dem ganzen Braunviehgebiet. Auffallend positiv ist, dass die jüngere Generation Züchter viel Zeit in die Braunviehzucht investiert.  Experte Andreas Huber aus Unterwasser SG zeigte sich bei der Championwahl beeindruckt von der gezeigten Qualität. 

Im Final um den Titel Miss Uri kam Huber wie Heini Stricker im Jahr zuvor nicht darum herum, die Swiss-Classic-Abteilungssiegerin Lematter’s Jongleur Evolet EX94 von Manuel Arnold aus Erstfeld zu wählen. Evolet ist inzwischen Dauerleistungskuh und hat nichts an Qualität eingebüsst. Der Vize-Miss-Titel ging an die harmonische G-Wal Jolden Janet von G-Wal Mountain Cows aus Bürglen. Drittplatzierte wurde Vigor Vicky von Hansruedi Arnold, Bürglen.

OB-Titel ging ins Isenthal


Beim OB konnte Franz Walker aus Isenthal das erste Mal den Misstitel feiern. Die Erstlaktierende Minor Roesli gefiel dem Experten Werner Roos mit der guten oberen Linie, ihrer Bemuskelung, dem gesunden Bein und dem sehr guten Euter. Roesli wurde Miss vor der Miss Genetik beim OB Joel Jolanda aus dem Stall von Heinz Planzer, Bürglen, und Valido Pia von Josef Kempf, Isenthal.  

Beim Braunvieh ging der Rinderchampiontitel an den Jährling Grischa Star Baccara von Hanssepp Gisler, Haldi, vor Biver Belly von Theo Kempf, Altdorf, und Blooming Jacky von Karl Gisler, Haldi. Bei den OB-Rindern gewann den Championtitel Mario Olivia aus dem Stall von Hans Arnold, Bürglen. Vize-Champion wurde Minor Vicky von Theo und Toni Kempf, Attinghausen. Rang drei belegte William Nora von Markus Gisler, Bürglen. Den Titel Miss Genetik Braunvieh sicherte sich Markus Arnold aus Seedorf mit Egal Elgani.

Die Gesamtrangliste finden Sie im Kasten rechts!

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE