6.11.2017 07:45
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Deutschland
Zahl der Baumschulen ging zurück
In diesem Jahr bewirtschaften in Deutschland etwa 1700 landwirtschaftliche Betriebe eine Baumschulfläche von insgesamt rund 18 600 ha. Darauf hat das Statistische Bundesamt (Destatis) unter Hinweis auf aktuelle Erhebungen hingewiesen.

Nach Angaben der Statistiker wurde die genutzte Fläche von den Baumschulbetrieben gegenüber der letzten Zählung im Jahr 2012 um 14 % verkleinert; im gleichen Zeitraum ging die Zahl der Betriebe um 24 % zurück. Während ein Baumschulbetrieb aktuell über eine durchschnittliche Fläche von 11 ha verfügt, waren es im Jahr 2012 noch 10 ha.

Etwa 5 % der Baumschulareale liegen in diesem Jahr unter hohen begehbaren Schutzabdeckungen wie etwa Gewächshäusern. Die Baumschulkulturen umfassen Destatis zufolge Ziersträucher und Bäume, Heckenpflanzen, Forstpflanzen, Obstgehölze, Rosen und sonstige Kulturen wie beispielsweise Nadelgehölze zur Anzucht von Weihnachtsbäumen.

Wichtigste Gruppe

Auf die Anzucht von Ziersträuchern und Bäumen entfallen aktuell rund 45 % der Baumschulfläche im Freiland; insgesamt 1W320 Betriebe nutzen dafür eine Gesamtfläche von rund 7 970 ha. Die Anzucht von Ziersträuchern und Bäumen ist damit vor der Anzucht von Heckenpflanzen mit 2050 ha beziehungsweise einem Anteil von 12 % die mit Abstand wichtigste Gruppe im Anbauspektrum der deutschen Baumschulen. Unter den Jungpflanzen für Zierpflanzen und Bäume stellt die Anzucht von Laub- und Nadelbäumen für zum Beispiel Alleen, Strassen und Parks mit 3 420 ha weiterhin die wichtigste Gruppe dar.

Wie die Statistiker weiter mitteilten, ziehen derzeit 275 Baumschulen auf einer Fläche von 1 830 ha Nadel- und Laubbäume als Jungpflanzen für Forstpflanzungen heran. Hier überwiegt die Fläche an Laubbäumen mit 990 ha und einem Anteil von 54 %. Jungpflanzen für Weihnachtsbaumkulturen werden von 200 Betrieben auf weiteren 680 ha herangezogen. Dies zählt allerdings nicht zur Anzucht von Forstpflanzen.

Die meisten Baumschulen befinden sich nach Angaben von Destatis mit 400 Betrieben und einer Fläche von 4 710 ha in Niedersachsen; das entspricht etwa 25 % der deutschen Baumschulfläche. Dahinter folgen Nordrhein-Westfalen mit 340 Betrieben und einer Fläche von 3 840 ha sowie Schleswig-Holstein mit 250 Betrieben und einem Anbauareal von 3 350 ha.  

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE