3.12.2019 16:50
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Milch
Rohstoffwert Milch mit Höchststand
Der Kieler Rohstoffwert für Milch hat im November 2019 den dritten Monat in Folge zugelegt und einen neuen Jahreshöchststand erreicht.

Gemäss den Berechnungen des Kieler Informations- und Forschungszentrums für Ernährungswirtschaft (ife) lag der anhand der Verwertungsmöglichkeiten über Butter und Magermilchpulver kalkulierte Rohstoffwert für ein Kilogramm Standardmilch ab Hof mit 4,0% Fett und 3,4% Eiweiss im Berichtsmonat bei 35,7 Cent (39.04 Rp.).

Damit nahm der Milchwert gegenüber Oktober um 1,5 Cent/kg (1.64 Rp.) beziehungsweise 4,4 % zu. Das vergleichbare Vorjahresniveau wurde sogar um 6,0 Cent (6.56 Rp.) oder 20,2% übertroffen.

Der jüngste Zuwachs des Rohstoffwertes gegenüber dem Vormonat resultierte allein aus der Entwicklung der Magermilchpulvernotierung, die um 15,30 Euro (16.73 Fr.) oder 6,7 % auf 245,20 Euro/100 kg (268.1 Fr.) anstieg. Die durchschnittliche Butternotierung schwächte sich dagegen im November im Vormonatsvergleich um 1,90 Euro (2.08 Fr.) beziehungsweise 0,5 % auf 375,90 Euro/100 kg (411 Fr.) ab.

Aufgrund der jüngsten Preisentwicklung geht der Verband der Milcherzeuger Bayern (VMB) davon aus, dass der Kieler Rohstoffwert in Jahresdurchschnitt 2019 bei gut 32 Cent/kg (35 Rp.) Milch liegen und damit das Zehnjahresmittel um 1 Cent/kg übertreffen wird.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE