24.05.2016 11:31
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Österreich
A: Milchdialog beschlossen
Um politische Massnahmen zur Gewährleistung einer kostendeckenden Milchproduktion auszuloten, soll es in Österreich einen „Milchdialog“ geben. Darauf haben sich die Landwirtschaftssprecher des Landwirtschaftsausschusses im Nationalrat am vergangenen Mittwoch geeinigt.

Am Runden Tisch sollen demnach Vertreter der Landwirtschaft und Lebensmittelwirtschaft sowie der Parteien und Konsumenten teilnehmen. Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter kündigte an, den Milchdialog noch vor dem Sommer durchzuführen. „Die Situation auf den europäischen Agrarmärkten ist unbestritten kritisch“, erklärte der Ressortchef.

Den Milchbauern setze unter anderem der Einbruch des Käseexports infolge des Russlandembargos zu. Zudem sei der österreichische Milchmarkt nach dem Wegfall der Milchquote wegen der Importe aus anderen EU-Staaten einem erheblichen Preisdruck ausgesetzt, auch wenn die heimischen Milchpreise über dem EU-Durchschnitt lägen.

Mit Blick auf die Milchquote erklärte Rupprechter, einer Wiedereinführung stehe entgegen, dass es in den EU-Mitgliedstaaten keine Mehrheit dafür gebe und auch die Kommission ihre Zustimmung verweigere. Darüber hinaus widersprächen nationale Quoten dem Unionsrecht.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE