4.10.2016 17:06
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Deutschland
„Das Preistal ist durchschritten“
Der deutsche Milchindustrie-Verband geht davon aus, dass ab Spätherbst die Milchpreise deutlich steigen. Der Verband führt das auf weltweit steigende Notierungen an den Milchbörsen zurück

Laut dem deutschen Milchindustrie-Verband hat sich das Angebot an Milch aufgrund des langen Sommers deutlich verringert. Mit dem Detailhandel seien bereits grössere Abschlüsse getätigt worden, die mittelfristig erheblich bessere Milchpreise für die Milchproduzenten versprechen würden.

Unter Berücksichtigung der Kontraktlaufzeiten sowie Zahlungsziele sei damit zu rechnen, dass im Spätherbst deutlich bessere Preise erzielt würden. Die Preise an den Spotmärkten hätten bereits reagiert in Richtung anziehender Produzentenpreise. Dies sei nicht zuletzt Ausdruck davon, dass Molkereien bereits heute Milch zur Erfüllung bestehender Kontrakte und in Erwartung der positiven Marktentwicklung suchen. „Das Preistal ist durchschritten“, teilt der Milchindustrie-Verband mit.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE