10.10.2016 14:44
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Deutschland
Wissen über Landwirtschaft gering
Die deutsche Bevölkerung hat mehrheitlich ein positives Bild von der Landwirtschaft, weiss allerdings oft nur wenig über die heutigen Produktionsmethoden. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut TNS Emnid im Auftrag vom Forum Moderne Landwirtschaft (FORUM) unter gut 1'000 Bürgern durchgeführt hat.

Dabei hat sich gezeigt, dass 69% der Umfrageteilnehmer ein positives Bild von der Landwirtschaft haben. Fast 80% halten das Bildungsniveau deutscher Landwirte für hoch, und 55% der Befragten sieht sie als innovationsfreudig an. Insgesamt hätten allerdings 72% der Teilnehmer angegeben, eher wenig bis gar nichts über die moderne Landwirtschaft zu wissen, berichtete das Forum.

Bedarf für mehr Dialog

Nach Auffassung von dessen Geschäftsführerin Lea Fliess zeigen die Umfrageergebnisse, dass die Deutschen der Agrarwirtschaft grundsätzlich vertrauen. Um Informationsdefizite zu verringern, müsse der Sektor aber künftig noch mehr und breiter den Austausch mit der Gesellschaft suchen.

Zentraler Grund für den Wissensmangel ist laut Fliess der Strukturwandel in der Landwirtschaft: Vor allem in städtischen Regionen kämen die Menschen kaum noch mit der Landwirtschaft in Berührung und wüssten daher nicht, unter welchen modernen Bedingungen die Erzeugnisse produziert würden. Hier bestehe Bedarf für mehr Dialog.

Melkroboter bekannt

In Bezug auf moderne Technologien im Agrarbereich ergab die Umfrage, dass gut 70% der Teilnehmer bereits vom Einsatz von Melkrobotern in der modernen Landwirtschaft gehört hatten. Fast 60% der Befragten war zudem die Nutzung von GPS-gestützten Landmaschinen bekannt. Der Einsatz von Apps, also digitalen Lösungen im Agrarbereich, sei dagegen nur 42% der Umfrageteilnehmer ein Begriff gewesen, berichtete das Forum.

Lediglich knapp ein Drittel der Befragten habe zudem gewusst, dass Drohnen auch zur Feldüberwachung genutzt würden. Im Rahmen der Befragung bezeichneten darüber hinaus 82% der Teilnehmer das Tierwohl, 78% „gute“ Lebensmittel sowie 77% den Umweltschutz als wichtigste Anforderung an die Landwirtschaft.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE