29.06.2014 06:35
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Kanada
Weniger Weizen und deutlich mehr Soja angebaut
Die Farmer in Kanada dürften in diesem Sommer erheblich weniger Weizen als im Vorjahr anbauen, dafür aber etwas mehr Raps sowie deutlich mehr Soja und Körnererbsen.

Das hat die zwischen dem 28. Mai und 10. Juni von Statistics Canada durchgeführte Befragung von rund 24 800 Landwirten ergeben, deren Ergebnisse vergangene Woche veröffentlicht wurden. Demnach gaben die Farmer an, zur diesjährigen Ernte insgesamt 9,75 Mio ha Weizen anzubauen; das wären 7,4 % weniger als 2013. Bei Sommerweizen beträgt das Minus den Angaben zufolge 7,4 %, bei Hartweizen 3,3 %.

Daneben soll in dieser Saison die Körnermaisfläche um 15,5 % auf 1,25 Mio ha abnehmen, die Gerstenfläche um 14,0 % auf 2,47 Mio ha. Demgegenüber wurde die Anbaufläche für Raps in Kanada laut den Befragungsergebnissen zur diesjährigen Ernte ausgeweitet, und zwar um 1,5 % auf 8,17 Mio ha.

Für Sojabohnen zeigt die Untersuchung, dass die Anbaufläche in dieser Saison möglicherweise sogar um 23,5 % auf landesweit 2,27 Mio ha ausgedehnt worden ist und damit im sechsten Jahr in Folge einen neuen Rekordumfang erreicht hat. Noch 2009 hatte sich die Sojabohnenfläche erst auf rund 1,42 Mio ha belaufen. Erheblich größerer Beliebtheit bei den kanadischen Farmern erfreuen sich gemäß der Befragung aktuell auch die Körnererbsen. Deren Anbaufläche soll mit 1,62 Mio ha um ungefähr 21,0 % größer ausfallen als ein Jahr zuvor.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE