12.08.2016 16:20
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Australien
Wegen Dürre weniger Schlachtvieh
In Australien ist die Anzahl Schlachtvieh fast 20% tiefer als zur gleichen Zeit vor einem Jahr.

Im Juni 2016 wurden 627'432 Vieh in Australien geschlachtet. Dies ist 18,4% weniger als im Juni 2015, schreibt ABC in einem Artikel. Veröffentlicht hat die Daten das Australian Bureau of Statistics.

Ein wichtiger Grund dafür sei die anherrschende Dürre. Die Zahlen würden sich in nächster Zeit wahrscheinlich nicht gross verändern. So lange die Nachfrage bestehen bleibt, würden die Konsumentenpreise für rotes Fleisch hoch bleiben. Das Statistikbüro Australiens hat ebenfalls Schaf-Schlachtraten veröffentlicht. Auch diese sind laut ABC 17% tiefer als vor einem Jahr. Auf Seiten des Lammes sind die Zahlen jedoch ähnlich wie vor einem Jahr.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE