11.03.2014 10:35
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Australien
Volle Feedlots wegen Dürre
Eine immer schlimmer werdende Dürre in Queensland und New South Wales hat dazu geführt, dass zahlreiche Farmer ihre Rinder in Feedlots unterbringen wollen. Diese sind allerdings schon voll.

Aufgrund der Dürre ist vielerorts kaum mehr Gras auf der Weide, wie ABC Rural schreibt. Viehzüchter suchen deshalb nach Möglichkeiten, ihre Tiere in Feedlots unterzubringen. In diesen werden Rinder mit Silage gemästet. Allerdings sind nun zahlreiche Feedlots bereits an ihrer Kapazitätsgrenze angelangt.

So berichtet ein Farmer, dass er acht Wochen warten musste, um seine Rinder auf einem Feedlot zu platzieren. Dies führt dazu, dass die Rinder nicht das vom Markt geforderte Schlachtgewicht erreichen und die Mortalität ansteigt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE