18.11.2013 08:54
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
USA
USA exportieren Agrarprodukte im Wert von 140,9 Milliarden Dollar
Die Vereinigten Staaten haben beim Agrarexport im vergangenen Haushaltsjahr erneut einen Rekord aufgestellt.

Wie Landwirtschaftsminister Tom Vilsack am vergangenen Donnerstag in Washington mitteilte, wurden im Zeitraum Oktober 2012 bis September 2013 landwirtschaftliche Produkte im Gesamtwert von 140,9 Mrd $ (105,1 Mrd Euro) ausgeführt.

In den vergangenen fünf Fiskaljahren hätten die USA den Agrarexport gegenüber den Haushaltsjahren 2004 bis 2008 um insgesamt 230 Mrd $ (171,6 Mrd Euro) gesteigert, stellte Vilsack fest. Im Jahresmittel habe die Ausfuhr der Agrarmassengüter um rund 4 Mio t zugenommen. Nun gelte es, diese „unglaubliche Dynamik“ zu bewahren. Zuallererst müsse der Kongress ein neues „Farm Bill“ verabschieden, damit die Exportförderprogramme fortgesetzt werden könnten, die die zuletzt erreichten Ausfuhrergebnisse ermöglicht hätten, mahnte der Minister.

Ein neues Agrargesetz würde die Bemühungen der Regierung, Handelsbarrieren anderer Länder für US-Agrarprodukte abzubauen, und neue Vereinbarungen zur Unterstützung des Exports komplettieren. Vilsack verwies in dem Zusammenhang auch auf das anvisierte Freihandelsabkommen mit der Europäischen Union. Außerdem betonte der Minister erneut, dass durch den Agrarexport mehr als 1 Million Arbeitsplätze in den USA gesichert würden. Diese dürften nicht gefährdet werden.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE