25.05.2015 12:40
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Deutschland
Südzucker: Warten auf die Wende
Bei der Südzucker AG muss im laufenden Geschäftsjahr 2015/16 mit einem erneuten Umsatz- und Gewinnrückgang gerechnet werden. Der Vorstandsvorsitzende des weltweit führenden Zuckerkonzerns, Wolfgang Heer, bestätigte bei der Bilanzpressekonferenz am vergangenen Donnerstag in Mannheim den bereits Mitte April veröffentlichten negativen Ausblick .

Demnach dürfte der Gesamtumsatz im bis Ende Februar 2016 laufenden Geschäftsjahr auf 6 bis 6,3 Mrd. Euro sinken und sich das operative Ergebnis nur noch auf 50 Mio. Euro bis 150 Mio. Euro belaufen. Bereits der Jahresabschluss 2014/15 war von deutlich rückläufigen Ergebniskennzahlen geprägt: Der Erlös der Südzucker AG sank im Vorjahresvergleich um 10,0 auf 6,78 Mrd Euro; der operative Gewinn brach um 71,3% auf 181 Mio. Euro ein.

Aufgrund der verschlechterten Ertragslage werden Vorstand und Aufsichtsrat des Unternehmens auf der Hauptversammlung am 16. Juli eine Halbierung der Dividende auf 0,25 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2014/15 vorschlagen. Verantwortlich für die wirtschaftlich schwierige Lage machte der Konzern in erster Linie die gesunkenen Preise und Erlösmöglichkeiten am europäischen Zucker- und Ethanolmarkt.

Zwar sieht Heer beim EU-Zuckerpreis mittlerweile eine Bodenbildung erreicht, doch deuteten die fundamentalen Marktdaten noch nicht auf eine schnelle Preiserholung hin. „Es muss deshalb von einem weiter sehr niedrigen Preisniveau und einer Ergebnisbelastung auf Jahresbasis ausgegangen werden“, erläuterte der Vorstandsvorsitzende.

Der Umsatz im Geschäftsfeld Zucker wird laut Prognose 2015/16 deutlich unter dem Vorjahresniveau von 3,23 Mrd. Euro liegen und das operative Ergebnis mit einem Fehlbetrag von 50 Mio. Euro bis 100 Mio. Euro erstmals in der Firmengeschichte negativ ausfallen. Mittelfristig sieht sich die Südzucker jedoch gut aufgestellt und peilt für das Geschäftsjahr 2019/20 wieder einen Konzerngewinn von 550 Mio. Euro an.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE