30.12.2014 06:42
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
China
Subventions-Umstellung: Weniger Soja aus China?
Weil in China derzeit das Subventionsprogramm für Soja umgestellt wird, wird mit einem Rückgang der Produktionsmenge gerechnet.

Die Regierung Chinas will die auf einen Mindestpreis ausgerichteten Subventionen künftig auf einen Zielpreis ausrichten, allerdings sind noch viele Modalitäten unklar, wie die Onlineplattform DTN Progressive Farmer berichtet. So möchten zahlreiche Farmer wissen, wann und wie sie ihr Geld erhalten können. Zudem sehen bereits aktuell die Bauern Soja im Vergleich zu Reis oder Mais als wenig profitabel an. Aufgrund dieser Umstände gehen Experten davon aus, dass 2015 mehr Mais und Reis auf Kosten von Soja angebaut wird.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE