18.01.2016 11:56
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
USA
Saudis kaufen US-Agrarflächen
Der saudische Molkereikonzern Almarai hat den Erwerb einer grösseren Agrarfläche im Südwesten Kaliforniens angekündigt. Wie das Unternehmen mitteilte, beläuft sich die Gesamtgrösse des Areals in Blythe auf rund 725 Hektaren.

Davon würden mehr als 640 ha aktuell bereits bewirtschaftet. Durch den Kauf solle die Versorgung mit Luzerneheu in Saudi Arabien sichergestellt und verbessert werden, erklärte Almarai. Gleichzeitig decke sich das Geschäft mit den Vorstellungen der Saudischen Regierung hinsichtlich der Schonung der eigenen lokalen Ressourcen, vornehmlich Wasser.

Laut einem Beschluss der Regierung des Königreichs soll die Grünfutterproduktion im eigenen Land in den nächsten Jahren eingestellt werden. Der Molkereikonzern hob hervor, dass der Kaufpreis von 31,8 Mio. USD (32 Mio. Fr.) von ihm allein getragen werde. Zusätzlich habe man sich verpflichtet, in die Infrastruktur zu investieren.

Medienberichten zufolge hat Kalifornien seit geraumer Zeit allerdings selbst mit Wasserknappheit zu kämpfen. Der Bundesstaat leidet bereits das vierte Jahr in Folge an einer Dürre. Saudi Arabien war in den vergangenen Jahres indes schon mehrfach „Landgrabbing“ vorgeworfen worden, um auf diesem Wege die eigene Versorgung mit Agrarprodukten sicherzustellen.

Kritiker beklagen, dass Investoren aus dem Königreich in afrikanischen Ländern mittlerweile zusammen mehr als 1 Mio. ha zum Zwecke der Landbewirtschaftung erworben hätten, wodurch die Lebensgrundlage der dortigen Bevölkerung gefährdet werde.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE