25.07.2014 14:37
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Russland
Russland stoppt Milchprodukte-Import aus der Ukraine
Inmitten wachsender Spannungen zwischen Moskau und Kiew verhängt Russland nun auch einen Importstopp für ukrainische Milchprodukte. Betroffen sei auch Käse, teilte die Agraraufsicht in Moskau am Freitag mit. Das Embargo gelte von kommenden Montag an.

Die Produkte würden unter anderem Spuren von Antibiotika sowie von Mikroben aufweisen. Betroffen seien sämtliche Warenlieferungen nach Russland wegen Verstosses gegen die veterinär- und sanitärrechtlichen Vorschriften, hiess es.

Russland hatte bereits die Einfuhr von pflanzlichen Produkten, darunter Kartoffeln, von Fischkonserven, aber auch von Schokolade eingeschränkt. Die Leiterin der Verbraucherschutzbehörde, Anna Popowa, sagte Medien zufolge, dass die Importverbote noch ausgeweitet würden. Die Ukraine wirft Russland politische Motive vor, um der Ex-Sowjetrepublik weiter zu schaden.

Die Ukraine hatte ihrerseits die Einfuhr von Schweinefleisch aus Russland verboten. Der zurückgetretene ukrainische Regierungschef Arseni Jazenjuk hatte zuletzt einen kompletten Stopp des Handels mit Russland nicht ausgeschlossen. Für die Ukraine war Russland bisher einer der wichtigsten Exportpartner. 2013 gingen etwa 24 Prozent aller Ausfuhren in das Nachbarland.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE