25.05.2015 10:12
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Russland
Russland produziert mehr Fleisch
In Russland ist im ersten Quartal 2015 die Erzeugung von Fleisch aller wichtigen Sorten gegenüber dem Vorjahreszeitraum gestiegen. Nach Angaben der Moskauer Informations- und Analyseagentur Emeat nahm dabei die Produktion von Geflügelfleisch am deutlichsten zu, und zwar um 12,7% auf mehr als 1,0 Mio .t Schlachtgewicht (SG).

Mit einem Anteil von etwa 94% an der gesamten Produktionsmenge fand die Produktion fast ausschliesslich in den gemeinschaftlich geführten Landwirtschaftsbetrieben statt, die ihre Erzeugung um 12,8% erhöhten. Aber auch in den Hofwirtschaften der Bevölkerung und bei selbständigen Landwirten ging es mit der Produktion spürbar nach oben.

Zuwächse verzeichnete die russische Veredelungswirtschaft auch im Bereich der Schweinefleischproduktion, die im Vergleich zum ersten Quartal 2014 um 5,0% auf gut 648'000 t zulegte. Das Wachstum blieb allerdings auf die gemeinschaftlich geführten Landwirtschaftsbetriebe beschränkt, bei denen der Schweinefleischanfall um 9,2 % auf rund 519'000 t zunahm. Das Aufkommen von Rindfleisch konnte im Vorjahresvergleich um insgesamt 2,7 % auf rund 322 '00 t ausgedehnt werden. Mehr als die Hälfte davon stammte aus der Produktion von Hofwirtschaften, während es die gemeinschaftlich geführten Betriebe auf einen Anteil von etwas mehr als 39% brachten.

Die gesamte Fleischproduktion im ersten Quartal 2015 hatte der Föderale Statistische Dienst Russlands (Rosstat) Anfang Mai auf rund 3,0 Mio. t Lebendgewicht (LG) beziffert; das waren 6,4 % mehr als in der Vorjahresperiode.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE