5.01.2015 09:50
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Russland
Rus: Landwirtschafts-Förderprogramm massiv erhöht
Russland will mehr Geld für sein Landentwicklungsprogramm und für die Förderung der eigenen Fischwirtschaft zur Verfügung stellen. Wie Ministerpräsident Dmitrij Medwedew mitteilte, wird das Budget für die Landentwicklung 2013 bis 2020 um 48 % auf mehr als 2'126 Mrd. Rubel (36,36 Mrd. Fr.) erhöht, der Etat für die Fischwirtschaft um 11,2 % auf 92,5 Mrd. Rbl (1,58 Mrd. Fr.).

Ziel des überarbeiteten Landentwicklungsprogramms sei es, die Bruttoagrarproduktion bis zum Jahr 2020 gegenüber 2013 um insgesamt 18 % zu steigern, darunter die der pflanzlichen Produktion um 16 % und die der tierischen Erzeugung um 19 %, so Medwedew. Damit solle die Abhängigkeit des Landes von Importen wichtiger landwirtschaftlicher Produkte wie Rind- und Schweinefleisch, Milch sowie Obst und Gemüse verringert werden.

Die Regierung habe unter anderem die für 2020 geplante Produktion von Schlachttieren einschliesslich Geflügel im Vergleich zum bisherigen Ziel um 2,7 % auf 14,45 Mio. t Lebendgewicht angehoben, betonte Medwedew. Ausserdem seien neue Unterprogramme zur Förderung der Tier- und Pflanzenzucht, der Milchviehwirtschaft, des Gemüseanbaus und der Produktion von Kartoffelsaatgut erstellt worden.

Weitere neue Unterprogramme zielten auf die Entwicklung des Grosshandels mit Agrar- und Ernährungsgütern sowie des Finanzierungssystems für die Land- und Ernährungswirtschaft ab. Gleichzeitig solle die Neufassung des Programms für die Fischwirtschaft die Branche dabei unterstützen, ihr Binnenmarktangebot aufzustocken und verstärkt höher veredelte Produkte auf den Weltmarkt zu bringen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE