5.08.2015 13:27
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Russland
Rus: 3,7 Milliarden für Agrarsektor
Die russische Regierung will das in diesem Jahr stark erhöhte Förderniveau für die Landwirtschaft im eigenen Land auch 2016 beibehalten. Wie der stellvertretende Landwirtschaftsminister Jewgenij Gromyko am Dienstag vergangener Woche ankündigte, sollen für diesen Zweck aus dem Föderationshaushalt 2016 rund 237 Mrd. Rubel (3,7 Mrd. Fr.) bereitgestellt werden.

Der Agraretat 2015 war um ein Viertel gegenüber dem Vorjahr aufgestockt worden, während die Unterstützung mehrerer anderer Wirtschaftsbereiche im Rahmen der Antikrisenmassnahmen reduziert worden war. In der Vorwoche begründete der russische Ministerpräsident Dmitrij Medwedew die vorrangige Förderung desAgrarsektors mit der hohen Bedeutung der „ernährungspolitischen Sicherheit“ des Landes.

Im vergangenen Jahr seien für die Umsetzung des nationalen Landentwicklungsprogramms fast 190 Mrd. Rbl (2,96 Mrd. Fr.) aus dem Föderationshaushalt gewährt worden. Ausserdem hätten die Regionen insgesamt rund 66 Mrd Rbl (1,03 Mrd. Fr.) bereitgestellt, erklärte Medwedew. Die Unterstützung habe zur Steigerung der nationalen Bruttoagrarerzeugung beigetragen, die sich im Vorjahresvergleich um gut 4 % erhöht habe.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE