24.11.2014 11:32
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
China/Russland
Nach 17 Jahren: China kauft wieder russisches Getreide
Russisches Getreide darf nach 17-jähriger Sperre jetzt wieder nach China exportiert werden. Die Kontrollbehörden beider Länder haben die grundsätzlichen Bedingungen dafür abgestimmt.

Damit sei der Weg für den Abschluss konkreter Handelsverträge formal frei, teilte der Leiter des Föderalen Aufsichtsdienstes für Tier- und Pflanzengesundheit (Rosselkhoznadzor) Russlands, Sergej Dankwert, am Freitag vorletzter Woche in Moskau mit. China hatte die Einfuhr von Getreide aus Russland 1997 wegen des Nachweises von Krankheitserregern in Weizenlieferungen verboten.

Die jetzt zwischen Moskau und Peking vereinbarte Wiederaufnahme des Getreidehandels ist vor dem Hintergrund der politischen Spannungen zwischen Russland und den westlichen Industriestaaten sowie dem russischen Verbot für die Einfuhren von Agrarprodukten aus der EU, den USA, Kanada, Australien und Norwegen zu sehen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE