14.04.2013 08:11
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Russland
Moskau beendet Käsekrieg mit der Ukraine
Der Föderale Verbraucherschutzdienst in Russland wird ab sofort nicht mehr jede Käselieferung aus der Ukraine einer Qualitätskontrolle unterziehen. Wie die Moskauer Behörde vergangenen Dienstag bekanntgab, werden Käseeinfuhren aus dem Nachbarland nun wieder stichprobenmässig untersucht.

Bei fast 1300 unter die Lupe genommenen Produktproben von sieben ukrainischen Molkereien seien keine Unregelmässigkeiten mehr festgestellt worden, hiess es in der Mitteilung. Die Betriebe waren zu Beginn des vergangenen Jahres für die Exporte nach Russland wegen Nichteinhaltung der dort geltenden Qualitätsvorschriften gesperrt worden.

Der wichtigste Vorwurf bezog sich damals auf den Einsatz von pflanzlichen Fetten bei der Herstellung von Käse. Der Handelskonflikt löste einen deutlichen Rückgang der Milchpreise am ukrainischen Markt aus.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE