10.02.2017 17:52
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Frankreich
Le Pen für nationale Agrarpolitik
Die französische Präsidentschafts-Kandidatin Marine Le Pen sieht Vorteile einer nationalen Agrarpolitik gegenüber einer Agrarpolitik der EU.

Nur eine nationale Agrarpolitik gewähre den Bauern Ausgleichszahlungen, sagt Le Pen gemäss aiz.info. In der EU hingegen seien die Mittel nicht gewährleistet. Im Programm des Front National ist vorgesehen, dass vermehrt französische Produkte konsumiert werden sollen. Dazu soll es strikte Kennzeichnungs-Regeln geben.

Le Pen lehnt zudem eine industrielle Landwirtschaft mit 1'000 und mehr Rindern ab, wie aiz.info weiter schreibt. Weiter will Marine Le Pen Importe verbieten, die nicht den französischen Umwelt- und Sozialstandards entsprechen. Ebenso sagt die Kandidatin Nein zu zahlreichen Handelsabkommen und zu gentechnisch veränderten Organismen (GVO).

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE