22.07.2019 09:22
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Irland
Keine Tiertransporte wegen Hitze
Das irische Landwirtschaftsministerium hat wegen der vorhergesagten Hitzewelle ein temporäres Verbot für die Ausfuhr von lebenden Tieren verhängt.

Wie das Nachrichtenportal AgriLand berichtete, begann die Sperre am  Samstag für einen zunächst unbestimmten Zeitraum.

In einer Mitteilung des Ministeriums hiess es: „In Anbetracht der Prognosen für eine weitere starke Hitzewelle ist der Strassentransport von lebenden Wiederkäuern nach und durch Kontinentaleuropa ab dem 20. Juli 2019 bis auf Weiteres verboten.“ Solch ein Verbot wurde bereits im Juni aufgrund der damals sehr hohen Temperaturen ausgesprochen. Es dauerte einige Tage, bis es aufgehoben wurde.

Wie in den den Vorjahren ist es in Irland im Juli und August zudem grundsätzlich untersagt, lebende Tiere auf der Strasse nach Nordafrika, Griechenland, in die Türkei, nach Bulgarien und nach Kroatien zu verbringen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE