3.02.2017 15:37
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Australien
Keine Rinderexporte - trotz Freihandel
Australische Farmer sind frustriert darüber, dass sie trotz Freihandelsabkommen mit China ihre Ware wegen nicht-tarifärer Handelshemmnisse nicht exportieren können.

Bis zu 200 australische Dollar (rund 150 Franken) für Wagyu-Steaks und 10 Dollar (7,60 Fr.) für 1 Liter Milch bezahlen chinesische Konsumenten für Ware aus Australien, wie ABC Rural berichtet. Doch nicht alle Farmer profitieren, denn viele können wegen bürokratischer Hürden ihre Produkte trotz grosser Marktchancen nicht exportieren.

Vor allem die Biosicherheit stellt ein Problem dar. So möchten Gemüseproduzenten Karotten exportieren, sind aber ebenso blockiert wie die Avocado-Bauern. Die Produzenten werfen den australischen Behörden nun vor, zu wenig zu tun, um die Probleme zu lösen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE