2.12.2013 17:22
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
China
Getreide: Rekordernte in China
Die chinesischen Bauern haben in diesem Jahr 602 Mio. Tonnen Getreide (inkl. Reis) geerntet. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einem Plus von 2,4 Mio. Tonnen (+2,1 %).

Die Getreideernte in China hat in diesem Jahr ein Rekordniveau erreicht, zitiert Agra-Europe Chinas Nationales Büro für Statistik. Grund dafür seien die höheren Flächenerträge sowie die Ausdehnung der Anbaufläche um 0,7 % auf fast 112 Mio. Hektaren. Das Wetter in den wichtigsten Anbauregionen sei ideal gewesen.

Auch der Staat hat seinen Anteil an der Rekordernte: Laut staatlicher Nachrichtenagentur Xinhua hat die Regierung in diesem Jahr ihre Produktionsförderprogramme ausgeweitet und die Mindestankaufpreise für Weizen und Reis angehoben. Obwohl die Getreideernte nun bereits im zehnten Jahr in Folge zunehme, sei die Versorgungssicherheit im Getreidebereich eine Herausforderung. Die Nachfrage nehme infolge der wachsenden Bevölkerung zu; Verstädterung und Umweltverschmutzung würden aber zu einem Verlust von Ackerflächen führen

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE