5.11.2013 12:10
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Grossbritannien
GB: Bauern rügen Importe von Fleisch
Die britische Bauernorganisation National Farmers Union NFU rügt Grossverteiler für die Importe von ausländischem Fleisch. Sie beklagt ein sinkendes Interesse an den Produkten der einheimischen Landwirtschaft, wie das Fachmagazin Farmers Weekly schreibt.

NFU-Präsident Peter Kendall ist der Ansicht, dass die Detailhändler in England mit ihrem Engagement für die Vermarktung von britischen Lebensmitteln prahlten, sich aber zu wenig dafür einsetzen würden, dass effektiv mehr Einheimisches verkauft wird. Dies sei bitter für die Landwirte Englands, da die Standards für die Produktion hochgeschraubt wurden, was auch die Kosten in die Höhe getrieben hätte und nun würden die Detailhändler zu wenig tun, um diese Botschaft auch an die Konsumenten zu bringen.

Im gleichen Atemzug ärgert die NFU, dass nach dem Pferdefleischskandal die grösste britische Supermarktkette Tesco und auch der Detailhändler Sainsbury die Verwendung des Logos mit dem roten Traktor, das für die Herkunft britischer Lebensmittel steht, eingestellt oder eingeschränkt hat.

Die National Farmers Union NFU hat 55‘000 Mitglieder und ist der Bauernverband von England und Wales.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE