3.05.2017 18:04
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Deutschland
Frost: Hilfe für deutsche Bauern
Das Bundesland Baden-Württemberg stuft den Frosteinbruch im April als Naturkatastrophe ein und will den Bauern mit Sofortmassnahmen helfen.

Der Frosteinbruch in den Nächten vom 19. bis 21. April habe den Wein- und Obstbau und die Landwirtschaft schwer getroffen. "In diesem Ausmass sprechen wir von einem mit einer Naturkatastrophe vergleichbaren Wetterereignis", heisst es in einer Mitteilung des Bundeslands Baden-Württemberg. Man werde den betroffenen Betrieben im Rahmen von Sofortmassnahmen zur Seite stehen.

Durch die Einstufung des Frostereignisses als vergleichbar einer Naturkatastrophe greife eine nationale Rahmenrichtlinie des Bundes, die die Voraussetzungen für finanzielle Hilfen schaffe. Die genaue finanzielle Schadenshöhe stehe im Detail aber erst zur eigentlichen Erntezeit fest.

Die Lage sei vielerorts katastrophal. „Ich habe mit den Betroffenen gesprochen und sie sind verzweifelt. Nicht nur ihre Existenz ist in Gefahr, sondern auch die ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir brauchen unsere Bäuerinnen und Bauern ebenso wie unsere Winzerinnen und Winzer“, sagte Peter Hauk, Minister für den Ländlichen Raum und Verbraucherschutz.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE