4.07.2015 07:29
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Australien
Farmland: Australische Behörden wollen Klarheit
Damit die australischen Behörden einen besseren Überblick über ausländische Investitionen in die Landwirtschaft haben, wird ein nationales Register eingeführt.

Alle ausländischen Investoren, die Anteile an australischem Farmland haben, müssen das bis Ende Jahr registrieren lassen, wie ABC Rural schreibt. Dies unabhängig vom Wert des Landes. Sämtliche neuen Käufe müssen innerhalb von 30 Tagen registriert werden.

Mit dem Register will die Regierung mehr Daten und Klarheit über ausländische Investitionen in die Landwirtschaft erhalten. Die gesammelten Daten sollen 2016 zudem veröffentlicht werden. Experten gehen nicht davon aus, dass die neue Registrierungspflicht einen Einfluss auf die Anzahl ausländischer Investoren haben wird.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE