30.06.2017 16:19
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Kanada
Eigenkapital der Bauern wächst langsamer
Das Eigenkapitalwachstum der kanadischen Landwirte hat sich zuletzt spürbar verlangsamt. Wie Statistics Canada am vergangene Woche berichtete, belief sich das Reinvermögen der Akteure im Agrarsektor zum 31. Dezember 2016 auf insgesamt 500,34 Mrd CAD (369 Mrd. Fr.).

Das waren 4,5 % mehr als vor Jahresfrist. Relativ betrachtet wurde damit nach Angaben der Statistiker jedoch im Vorjahresvergleich der schwächste Anstieg seit 2009 verzeichnet. Der Wert der Vermögensgegenstände stieg um 5% auf 591,18 Mrd CAD (436 Mrd. Fr.), was fast ausschliesslich auf die Wertsteigerung der Grundstücke um 7,3% auf 445,53 Mrd. CAD (328 Mrd. Fr.) zurückzuführen war.

Dennoch handelte es sich hier laut Statistics Canada um den prozentual geringsten Aufschlag seit 2010. Dämpfend auf das Wachstum des Anlagenwertes wirkte sich der Wertrückgang der Vieh- und Geflügelbestände aus. Hier wurde ein Rückgang um 12,4% auf 12,65 Mrd CAD (9,34 Mrd. Fr.) verzeichnet, für den nach Darstellung der Statistiker überwiegend die niedrigeren Rinder- und Kälberpreise massgeblich waren.

Die Schulden der kanadischen Farmer sind 2016 im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Sie beliefen sich Ende Dezember auf insgesamt 90,84 Mrd. CAD (67 Mrd. Fr.) und fielen damit 7,5% höher aus als zwölf Monate zuvor. Das Verhältnis von Schulden zu Vermögenswerten, das die Abhängigkeit der Branche von Fremdkapital widerspiegelt, belief sich auf 15,4 %, was im Vorjahresvergleich eine Zunahme um 0,4 Prozentpunkte bedeutete. Das fünfjährige Mittel wurde damit aber noch um 0,1 Prozentpunkte unterschritten.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE