5.12.2013 08:04
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Ernährung
Deutschland: Lebensmittel deutlich teurer
In Deutschland sind die Nahrungsmittel zwischen Oktober 2011 und Oktober 2013 um durchschnittlich 7,6 Prozent teurer geworden.

Vor allem für Obst (+ 13,1 %), Gemüse (+ 10,5 %) sowie Fleisch und Fleischwaren (+ 9,0 %) mussten die Konsumenten im Oktober 2013 deutlich tiefer in die Tasche greifen als noch im Oktober 2011, teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) mit. Die Nahrungsmittel hätten sich stärker verteuert als die Konsumentenpreise insgesamt.

Joachim Rukwied, der Präsident des Deutschen Bauernverbandes, betonte, dass nicht die Landwirte die Hauptprofiteure dieser Entwicklung sind. „Wir partizipieren nur marginal am Anstieg der Lebensmittelpreise", erklärte Rukwied gemäss Agrarzeitung Online. Denn die Landwirtschaft würde ständig mit steigenden Kosten kämpfen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE