8.02.2017 07:11
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Deutschland
D: Mehr Fleisch produziert
In Deutschland wurden letztes Jahr leicht mehr Tiere geschlachtet als 2015. Die Fleischmenge entspricht einem neuen Rekordwert.

Insgesamt stieg die Fleischproduktion leicht um 0,1 Prozent auf 8,25 Millionen Tonnen an, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) heute mitteilte. Dies ist die höchste Produktion der gewerblichen Schlachtbetriebe bisher.

Dabei wurden 59,3 Millionen Schweine geschlachtet, leicht weniger als im Vorjahr. Der Anteil der importierten Schweine nahm allerdings auf 4,7 Millionen Tiere zu. Die Schweinefleisch-Produktion nahm hingegen um 1'000 Tonnen auf 5,57 Millionen Tonnen zu, da das Schlachtgewicht im Schnitt höher war.

Weiter wurden 3,6 Millionen Rinder geschlachtet (+0,5%), was zu einer Produktion von 1,13 Millionen Tonnen Fleisch führte (-0,2%). Geflügelfleisch wurde mit 1,53 Millionen Tonnen 0,3 Prozent mehr produziert. Vor allem das Trutenfleisch legte zu.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE