12.04.2015 15:00
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Bulgarien
Chinesen wollen Futter in Bulgarien herstellen
Chinesische Investoren wollen in der nordbulgarischen Stadt Dobitsch ein neues Futtermittelwerk mit einer Jahreskapazität von 300'000 t errichten und mit der Produktion hauptsächlich Tiere im eigenen Land füttern.

Der geplante Investitionsbetrag beläuft sich nach Angaben des Internetdienstes blackseanews.net auf insgesamt 21 Mio. Euro. Für die erste Bauphase, die bereits Mitte April beginnen soll, sind Investitionen von 11 Mio. Euro vorgesehen, davon 5 Mio. Euro für den Immobilienkauf. In der zweiten Bauphase soll die Kapazität des Werkes von 150 '00 t auf 300 000 t aufgestockt und eine Lagerhalle für 50'000 t Futtermittel gebaut werden.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE