24.03.2014 06:14
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
China
China will Beziehungen zu Europa ausbauen
Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping will die Beziehungen seines Landes zu Europa ausbauen. Das unterstrich der Präsident am Sonntag in Den Haag zum Abschluss seines Staatsbesuches in den Niederlanden.

Die Niederlande seien für China «das Tor nach Europa», bekräftigte Xi bei seinem Treffen mit Ministerpräsident Mark Rutte. Der Staatsbesuch war Auftakt einer Europareise des Präsidenten nach Frankreich, Deutschland und zur EU nach Brüssel. Zunächst wird Xi ab Montag beim internationalen Atom-Gipfel in Den Haag mit US-Präsident Barack Obama zusammen treffen.

Wirtschaftsbeziehungen ausbauen

König Willem-Alexander und Königin Máxima verabschiedeten den Präsidenten und seine Frau Peng Liyuan am Sonntag mit einem Mittagessen bei der Blumenausstellung «Keukenhof». China First Lady hatte zuvor mit einem Glas Champagner eine neue Tulpe getauft: Cathay, nach dem alten Namen für China.

Im Mittelpunkt dieses ersten offiziellen Besuches eines chinesischen Staatsoberhauptes in den Niederlanden standen die Wirtschaftsbeziehungen. Vertreter beider Länder unterzeichneten Abkommen für den Ausbau von wirtschaftlichen und kulturellen Beziehungen. Niederländische Unternehmen werden künftig in China investieren, um die Milchproduktion zu erneuern und zu erhöhen. China sei besonders an Technologie für nachhaltige Methoden und Sicherheit von landwirtschaftlichen Produkten interessiert, teilte das Wirtschaftsministerium in Den Haag mit.

Xi trifft Obama

Xi wird am Montag am Rande des Atom-Gipfels in Den Haag mit US-Präsident Barack Obama zusammentreffen. Das Treffen könnte von den jüngsten NSA-Spionageoperationen gegen China überschattet werden.

Der US-Geheimdienst NSA (National Security Agency) forschte über Jahre systematisch chinesische Ministerien, Banken und Firmen aus, wie das Nachrichtenmagazin «Der Spiegel» berichtete. Sogar der ehemalige Staatspräsident Hu Jintao soll abgehört worden sein.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE