15.08.2016 11:13
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
China
China: Geringerer Ackerlandverlust
In der Volksrepublik China ist 2015 weniger Ackerland verloren gegangen als in den Vorjahren.

Wie die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua am vergangenen Donnerstag mitteilte, belief sich die Ackerfläche dem Ministerium für Land und Ressourcen zufolge Ende 2015 auf 135 Mio. ha. Das waren 50'000 ha weniger als ein Jahr zuvor.

Zwar seien rund 300 000 ha durch Baumassnahmen, Witterungsschäden, Umweltschutzmassnahen oder andere Einflussfaktoren verloren gegangen. Gleichzeitig hätten jedoch fast 250'000 ha urbar gemacht werden können. Im April 2016 hatte das Ministerium im Rahmen des des neuen Fünfjahresplans die politisch vorgegebene Untergrenze für das Ackerland im Reich der Mitte von 120 Mio. ha auf 124 Mio. ha heraufgesetzt.

Dieses Niveau wird mit dem Umfang des jetzt bekannt gewordenen Produktionsareals bei weitem nicht unterschritten.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE