1.06.2015 07:44
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Brasilien
BR: Russland sperrt Fleischlieferungen aus 10 Betrieben
Der Föderale Aufsichtsdienst für die Tier- und Pflanzengesundheit Russlands (Rosselkhoznadzor) hat die Einfuhr von Fleisch aus zehn brasilianischen Betrieben ab dem 9. Juni vorübergehend verboten und zuvor verhängte Importstopps für Produkte zweier weiterer Lieferanten bestätigt.

Wie die Moskauer Behörde am Dienstag vergangener Woche mitteilte, werden mit der Sperrung die Konsequenzen aus den Ergebnissen einer im März durchgeführten Kontrolle von 19 Betrieben des südamerikanischen Landes gezogen. Zu den dabei festgestellten Mängeln habe auch der Einsatz von in Brasilien verbotenen Wachstumsförderern aus den USA durch unehrliche Landwirte gehört, berichtete Rosselkhoznadzor.

Das Aufsichtsamt warf den brasilianischen Veterinärbehörden vor, abgegebene Garantien zum Verzicht auf die Wachstumsförderer nicht kontrolliert und eingehalten zu haben. Zu den gesperrten Betrieben gehören laut brasilianischen Presseberichten unter anderem zwei Produktionsstätten für Rindfleisch von JBS und eine von Marfig. Das Unternehmen BFR darf aus zwei Werken in den Bundesstaaten Goiás und São Paulo kein Schweinefleisch mehr nach Russland liefern.

Sieben Fleischbetrieben wurde nach der Inspektion unter der Auflage der Beseitigung kleinerer Mängel der weitere Export gestattet.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE