29.03.2020 11:00
Quelle: schweizerbauer.ch - khe
Solidarität
Bauernfamilien schwingen die Glocken
«Wir Schweizer Bauernfamilien sind da für unser Volk.» Unter diesem Motto läuteten Landwirtinnen und Landwirte vergangen Mittwoch mit Glocken und Treicheln. Bereits gestern zeigten wir erste Bilder. Das hier ist die zweite Runde.

Die anhaltende Corona-Krise ist eine Bewährungsprobe für Land und Volk. Es belasten Schliessungen von Schulen und Geschäften, Absagen privater und öffentlicher Veranstaltungen und nicht zuletzt auch das zu Hause bleiben. Trotzdem ist der Stillstand laut Experten dringend nötig, um überfüllte Intensivstationen in Spitälern zu verhindern. Das Pflegepersonal kämpft an allen Fronten. 

In einer solchen Krise braucht es alle. Vergangen Mittwoch haben Bauernfamilien deshalb ein Zeichen der Solidarität und des Zusammenhalts mit der Bevölkerung ausgesendet.

Jeweils um 19.30 Uhr soll künftig am Mittwoch eine Glocke oder eine Treichel ein paar Minuten läuten. Auch ein Betruf oder ein Spiel auf dem Alphorn sind willkommen.  «Wir Schweizer Bauernfamilien sind da für unser Volk.» - so das Motto. Machen Sie am kommenden Mittwoch, 1. April, auch mit. 

Lassen Sie der Redaktion des «Schweizer Bauer» ein Video oder ein Bild von Ihrem «Mittwochläuten» zukommen. (Videos und Fotos unbedingt im Querformat) So können wir das "Läuten" auf unserer Webseite und auf Social Media mit der ganzen Schweiz teilen. 

Videos und Fotos schicken Sie bitte an: redaktion@schweizerbauer.ch. Name, Ort und Kurzbeschrieb nicht vergessen. Wir freuen uns auf Eure Einsendungen.


$
SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE