17.05.2013 08:16
Quelle: schweizerbauer.ch - aiz.info
Milchmarkt
Australiens Milchproduktion steuert Spitzenwert an
Die australische Milchproduktion soll im kommenden Wirtschaftsjahr auf ein Sieben-Jahres-Hoch klettern. Der Industrieverband Dairy Australia prognostiziert, dass die Bauern bis zum 30.06.2014 insgesamt 9,4 bis 9,6 Mrd. l Milch erzeugen werden.

Das wäre der höchste Stand seit der Saison 2006/07. Im laufenden Jahr wird die Produktion mit 9,35 Mrd. l beziffert. Der Anstieg, der auf größeren Herden und besserem Futter fußen soll, wird zu einer Zeit erwartet, in der die Milcherzeugung in den USA und Neuseeland aufgrund von Dürren nachlässt. Zudem steigt die Nachfrage der Mittelklasse in Asien - gerade in der Volksrepublik China - sowie im Mittleren Osten, was wiederum die Preise nach oben treibt. Normalerweise vertreibt Australien rund 10% der auf der Welt gehandelten Milchprodukte. Dieser Anteil könnte nun deutlich steigen.

Die Trockenheit in Neuseeland hat viele der dortigen Milchbauern veranlasst, ihre Kühe zu schlachten oder zumindest das Melken einzustellen (aiz.info hat berichtet). Nach Angaben der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) ließ dieser Sachverhalt die Preise am Weltmarkt im April - gemessen am Vormonat - um 15% steigen. Dies wiederum gab dem FAO-Nahrungsmittelindex einen Schub nach oben auf 9%, was kurz unter der Rekordmarke vom Februar 2011 liegt.

Trotz dieses Ausblicks ist die Stimmung unter Australiens Farmer so schlecht wie noch nie. Laut Dairy Australia sehen nur 43% von ihnen eine positive Zukunft für die Branche. Die Zahl der Bauern, die investieren wollen, sank um ein Zehntel auf 28%. "Schwierige Produktionsbedingungen, steigende Kosten und ein Preiskrieg in den Supermärkten haben das Selbstvertrauen der Farmer erschüttert ", sagte Dairy Australia-Analyst Norm Repacholi laut Dow Jones News.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE