16.09.2014 15:27
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Australien
Australien: Mangel an Rindern für Export
In Australien liegt der Rinderbestand derzeit deutlich unter dem Vorjahr. Damit stehen weniger Tiere für den Export zur Verfügung, die Nachfrage aus dem Ausland kann nicht bedient werden.

Laut der Exportförderorganisation „Meat and Livestock Australia“ belief sich der Rinderbestand Ende Juni 2014 auf 26,7 Mio. Tiere. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einem Minus von 2,6 Mio. Rindern (-8,8%). Gemäss Agra-Europe befürchten Exporteure im Norden Australiens, dass sie die Nachfrage aus Indonesien nicht befriedigen können. Für das vierte Quartal 2014 wird mit einem Exportvolumen von 130‘000 Tieren gerechnet. Zur Verfügung stehen höchstens 100‘000 Rinder, wird ein Branchenkenner zitiert. Als Folge sind die Preise für Exportrinder bereits gestiegen.

Australien hat von Januar bis August 2014 bereits 731‘429 lebende Rinder exportiert, 85% mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE