13.07.2014 08:19
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Zucker
Auch nach Ende der Kontingente haben Zuckerrüben ein gutes Zukunftspotential
Auch nach dem Auslaufen der europäischen Zuckermarktordnung dürfte die Zuckerrübe in Deutschland das Potential für einen rentablen Anbau bieten.

Dies ist das Fazit eines Fachkongresses, der Anfang Juli vom Internationalen Institut für Rübenforschung (IIRB) in Dresden veranstaltet wurde. Die Teilnehmer waren sich darin einig, dass es notwendig sei, dieses Potential auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse im Sinne einer nachhaltigen Intensivierung der Zuckerrübenproduktion möglichst effizient zu nutzen. Dazu seien eine enge Vernetzung von Forschung und Entwicklung sowie die Beratung bis in die Praxis entscheidende Bausteine.

Der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Joachim Rukwied , machte mit Blick auf eine Intensivierung der Produktion deutlich, dass die Landwirtschaft dabei in einem Spannungsfeld zwischen Politik und Gesellschaft stehe. „Soziale Akzeptanz“ sei ein Thema, das zunehmend als Produktionsfaktor in der Landwirtschaft gesehen werden müsse. Alle Wirtschaftsbeteiligen seien künftig gefordert, aktiv mit dem Verbraucher zu kommunizieren, um der Öffentlichkeit ein realistisches Bild der modernen Landwirtschaft und sachliche Argumente über die Produktionsbedingungen in Deutschland zu vermitteln.

Die Medien- und Verbraucherwelt sei heute häufig eine völlig andere als die Realität in den Märkten, in der die Ökonomie berücksichtigt werde, erklärte Rukwied. Auch in der Agrarpolitik gebe es große Unterschiede zwischen der Medienwelt und der Lebenswirklichkeit. Zusätzlich schürten Nichtregierungsorganisationen (NGO) aus dem Umwelt- und Tierschutzbereich mit Kampagnen und gezielten Diffamierungen der Agrarwirtschaft Ängste bei Verbrauchern vor angeblichen Gesundheits- und Umweltgefahren.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE