24.10.2014 17:24
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Russland
600 Tonnen Fleisch aus EU in Russland konfisziert
Der russische Zoll hat 600 Tonnen Fleisch aus mehreren EU-Ländern konfisziert, das als andere Lebensmittel deklariert wurde. Bei der Durchsuchung von 26 Kühlcontainern wurden Fleisch und Schweinespeck aus Deutschland, den Niederlanden, Belgien und Polen gefunden.

Dies teilte die russische Landwirtschaftssicherheitsbehörde am Freitag mit. Als Reaktion auf die EU-Sanktionen wegen der Ukraine-Krise hatte Moskau im Sommer den Import von Lebensmitteln aus der EU untersagt; mit der falschen Auszeichnung sollte das Embargo offenbar umschifft werden.

Die Container aus Hamburg, Antwerpen und Rotterdam wurden gemäss den Angaben im Nordwesten Russlands entdeckt. In den Papieren wurde die Fracht als gefrorene Pilze, Saft, Fruchtgrütze und Kaugummi geführt. Nach Angaben der EU-Kommission gehen knapp zehn Prozent der EU-Landwirtschaftsexporte nach Russland. Das von Moskau verhängte Embargo gilt für ein Jahr.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE