4.07.2016 15:13
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Zürich
Neue Fendt für den Strickhof
Der Strickhof hat auf seinen Ausbildungs- und Versuchsbetrieb drei neue Traktoren der Marke Fendt in Betrieb genommen. Mit periodischen Wechseln will sich der Strickhof ein grösstmögliches Wissen an unterschiedlichen Herstellern aneignen.

Das Konzept des Strickhof basiert auf dem Mieten von Traktoren. Alle vier Jahr wird ein Teil der Flotte mittels Submissionsverfahren öffentlich ausgeschrieben. In diesem Verfahren legt der Strickhof die aktuellen Bedürfnisse für seinen 100-Hektar-Ausbildungs- und Versuchsbetrieb dar und gibt somit den Anbietern die Möglichkeit, eine Offerte einzureichen. 

Der Wechsel an Marken ist gewollt. Neue Marken-Wege ermöglichen es gemäss Communiqué, „grösstmögliches Know-how über Traktoren-Modelle unterschiedlicher Hersteller anzueignen“. Dieses Wissen komme den Lernenden zugute. Die drei neuen Traktoren werden von Gujer Landmaschinen AG in Mesikon ZH geliefert. Es handelt sich um folgenden Fahrzeuge:

• Fendt 716 Vario S4 mit Parallelfahrsystem und Reifenregeldruckanlage
• Fendt 312 Vario S4 mit Schmalspurbereifung für Pflegearbeiten
• Fendt 211 Vario mit Russpartikelfilter

Die neuen Traktoren kommen im Ausbildungs- und Versuchsbetrieb in Lindau, in Winterthur-Wülflingen sowie im neuen Bildungs- und Forschungszentrum Agrovet-Strickhof im Acker- und Futterbau sowie bei Transportarbeiten und bei Pflegearbeiten zum Einsatz.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE