17.06.2017 12:32
Quelle: schweizerbauer.ch - sam
Mooh
Mooh: Luz löst Eggenschwiler ab
Der bisherige Geschäftsführer Christophe Eggenschwiler übergibt die Leitung des grössten Schweizer Milchhändlers Mooh an Eugen Luz und tritt selber ins zweite Glied. Das schreibt die Mooh-Genossenschaft in einer Mitteilung.

«Die mooh Genossenschaft passt ihre Strukturen an, um die Bedürfnisse ihrer Kunden und ihrer Genossenschafter zukünftig noch besser befriedigen zu können. Vor allem soll damit die Marktposition weiter ausgebaut und die Wettbewerbsfähigkeit gestärkt werden», heisst es in der Mitteilung. Der gebürtige Deutsche Eugen Luz übernimmt den Vorsitz der Geschäftsleitung. Der bisherige Geschäftsführer Christophe Eggenschwiler übernimmt die Leitung der beiden Geschäftsbereiche Milchbeschaffung und Projekte & Lobbying. Die weiteren Geschäftsleitungsressorts werden wie bisher von René Schwager und Iris Schuppli geleitet.

Eugen Luz übernimmt demnach per 1. August 2017 den Vorsitz der Geschäftsleitung. «Er verfügt über langjährige Managementerfahrung im Lebensmittelbereich in der Schweiz und Europa. In seiner bisherigen beruflichen Laufbahn hatte er vertiefte Einblicke in verschiedenste Unternehmensbereiche der Lebensmittelbranche», schreibt Mooh. Er sei seit der ersten Stunde der mooh Genossenschaft mit an Bord. Dabei habe er sich schwerpunktmässig um den Aufbau einer modernen und zukunftsfähigen Supply Chain gekümmert. Er kenne somit die mooh und die Anforderungen an das Milchhandelsgeschäft.

Mit rund 3'900 Milchbauern und -bäuerinnen in 17 Kantonen der Nordost- und Nordwestschweiz und in zwei Sprachregionen ist mooh die grösste Milchhandelsorganisation in der Schweiz. Mooh ist aus der Zusammenführung des Milchhandelsgeschäfts der MIBA-Genossenschaft und der
Nordostmilch AG entstanden und wurde dadurch zur neuen Nummer 1 im Schweizer Milchhandel.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE