26.05.2016 06:10
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Umwelt
Gratis-Wegwerf-Plastiksäcke bald Geschichte
Die Schweizer Detailhändler haben vor, die kleinen Gratis-Plastiksäcke von den meisten Kassen zu verbannen. Mit der freiwilligen Massnahme, die in etwa einem Jahr Realität werden könnte, steigen die Chancen auf eine Lösung ohne Verbot.

Man wolle den politischen Prozess abwarten um sicherzugehen, dass das Parlament nicht auf einmal doch auf ein Verbot der Wegwerf-Plastiksäcke poche, sagte Patrick Marty von der Interessengemeinschaft Detailhandel Schweiz (IG DHS) am Mittwoch auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Erst dann wollen die Detailhändler die Umrüstung der Kassen in Angriff nehmen. Deshalb dürfte die freiwillige Branchenlösung erst etwa in einem Jahr in Kraft treten.

Freiwilliger Verzicht

Am Dienstag hatte die Umweltkommission des Nationalrats (UREK) sich dafür ausgesprochen, eine Motion für ein Verbot der Einweg-Plastiksäcke abzuschreiben. Als Grund nannte Kommissionspräsident Stefan Müller-Altermatt (CVP/SO), dass der Detailhandel eine freiwillige Branchenlösung in Aussicht gestellt habe.

Laut Marty wollen die Detailhändler im Lebensmittelbereich «freiwillig auf die Gratisabgabe der Wegwerf-Plastiksäcke an der Kasse verzichten». Eine Ausnahme bilden die Convenience-Shops an Bahnhöfen. Es habe sich gezeigt, dass wer spontan einkaufe, oft keine geeignete Tasche dabei habe und diese dann im Geschäft beziehe.

Mehrwegtaschen

Als Ersatz für die kleinen weissen Säckli sollen künftig Mehrwegtaschen angeboten werden, wie Marty weiter sagte. Diese dürften zu einem «Preis mit Anreizfunktion» abgegeben werden. Denkbar sei auch, weiterhin Einweg-Plastiksäcke anzubieten, aber ebenfalls nicht mehr gratis. Die Details dazu sind noch offen.

Teil der Branchenlösung seien die Mitglieder der IG DHS - Coop, Migros, Denner und Manor - sowie die Mitglieder der Swiss Retail Federation (SRF). Allerdings habe man ein Interesse, dass möglichst viele mitmachten, sagte Marty. Deshalb stehe es anderen Unternehmen frei, sich dem Vorgehen anzuschliessen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE