21.12.2013 16:31
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Nestlé
Fonterra und Nestlé vertiefen Zusammenarbeit in Brasilien
Die Molkereigiganten Fonterra aus Neuseeland und Nestlé aus der Schweiz haben ihre Zusammenarbeit in Brasilien weiter ausgebaut.

Wie beide Unternehmen miteilten, wurde in der vergangenen Woche im 150 km von Sao Paulo entfernten Araras ein neues Vertriebszentrum für Milchfrischprodukte von ihrem 2003 gemeinsam gegründeten Joint-Venture-Unternehmen Dairy Partners Americas (DPA) in Betrieb genommen. DPA hat sich nach Angaben der mulinationalen Konzerne zum größten Molkereiunternehmen Südamerikas entwickelt und verarbeitet allein in den acht brasilianischen Werken jährlich rund 2 Mrd l Milch.

In das neue Frischezentrum mit modernster Kühltechnik und einer Fläche von 4 600 m2 wurden umgerechnet 27 Mio Euro investiert. Zukünftig sollen dort mehr als 200 000 t Molkereierzeugnisse im Jahr für den brasilianischen Markt umgeschlagen werden. Von der direkten räumlichen Anbindung an den DPA-Produktionsstandort für Milchfrischprodukte wie Joghurts, Desserts oder Frischkäse versprechen sich Nestlé und Fonterra spürbare Einsparungen bei den Logistik- und Vertriebskosten. Der voraussichtliche Minderverbrauch von 150 000 l Diesel für Transportfahrzeuge soll zudem die Umwelt entlasten und den CO2-Ausstoß um etwa 400 t im Jahr reduzieren.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE