11.03.2013 07:37
Quelle: schweizerbauer.ch - pd
Zürich
Bauern wehren sich gegen den Golfplatz Wädenswil
Der drohende Kulturlandverlust von gegen 70 ha bringt die Bauern in Aufruhr. Sie haben eine IG ins Leben gerufen.

Gegen den geplanten Golfplatz Beichlen Wädenswil wächst der lokale Widerstand. Rund 50 Bauern aus der Umgebung hätten sich zur «IG Kulturland Zimmerberg» zusammengeschlossen, um gemeinsam das Vorgehen der Migros zu bekämpfen, schreibt der Zürcher Bauernverband in einem Communiqué.

Im Widerspruch zum haushälterischen Umgang mit Boden

Sorgen bereitet den Bauern der mögliche Kulturlandverlust von gegen 70 ha. Die Gegner sind überzeugt, dass dieses Projekt viel weiträumigere Konsequenzen haben wird als von der Projektleitung zugegeben.

Zwischen 1995 und 2005 wurden in der Schweiz alle 17 Sekunden ein Quadratmeter Kulturland in Golffläche umgewandelt. Diese Entwicklung steht eindeutig im Widerspruch zum haushälterischen Umgang mit Kulturland und dem Erhalt einer natürlichen Landschaft.

Andere Golfplätze wurden auch verhindert

Die Gegner dieses Projekts bzw. die lokalen Landwirte wollen in dieser intakten Landschaft auch künftig nachhaltig Nahrungsmittel produzieren. In vielen aktuellen Beispielen (Vergleich Golfpark Zugersee, Mönchaltorf u.a.) hat die Bevölkerung in jüngster Zeit gerade diesem Argument einen sehr hohen Stellenwert zugemessen und vergleichbare Projekte abgelehnt.

Die «IG Kulturland Zimmerberg» freue sich auf regen Zuspruch und grosse Unterstützung, heisst es weiter. Sie wird in den nächsten Wochen gezielt Gespräche führen, um die Trägerschaft möglichst breit in der Bevölkerung abzustützen. In naher Zukunft wird auch eine entsprechende Website aufgeschaltet.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE