24.08.2017 15:14
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Alkohol
Alkohol-Konsum auch 2016 rückläufig
Der Konsum von Alkohol ist im letzten Jahr leicht zurückgegangen und auf den tiefsten Wert seit über 70 Jahren gesunken.

Die Schweizer Bevölkerung trinkt immer weniger Alkohol. Der langfristige Trend hat sich auch im letzten Jahr fortgesetzt. Der Pro-Kopf-Konsum belief sich 2016 auf 7,9 Liter reinen Alkohols (2015: 8,1). Es sei der tiefste Stand seit dem Zweiten Weltkrieg, meldet die Eidgenössische Alkoholverwaltung.

Beim Konsum alkoholischer Getränke steht nach wie vor Bier (54,9 Liter) an der Spitze. Im Vorjahr waren es noch 55,8 Liter. Beim Wein, der an zweiter Stelle folgt, ist der Verbrauch im letzten Jahr von 35,3 auf 33,8 Liter zurückgegangen. Bei den Spirituosen nahm der Konsum von 3,7 auf 3,6 Liter ab.

Im letzten Jahr war die Produktion inländischer Spirituosen mit 12'106 hl stark rückläufig (-26 %). Um 4 Prozent gestiegen sind hingegen die Importe, und zwar auf rund 86 000 Hektoliter reinen Alkohols. Die Tendenz bei den Spirituosen bleibt unverändert: Die Importe dominieren den Schweizer Markt mit einem Anteil von rund 80 Prozent.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE