18.11.2015 11:49
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Bern
96 ha-Betrieb wird verpachtet
Das bei Worben BE liegende Seelandheim will sich auf sein Kerngeschäft im Alters-, Pflege- und Behindertenbereich konzentrieren. Deshalb wurde der zum Heim gehörende landwirtschaftliche Betrieb zur Verpachtung ausgeschrieben. Der bisherige Betriebsleiter hat das Rennen gemacht.

Für den 96 Hektaren grossen Landwirtschaftsbetrieb des Seelandheims gingen gemäss einer Mitteilung der Seelandheim AG rund 60 Bewerbungen ein. Zur Pacht ausgeschrieben wurde der Betrieb im Juni 2015. Dies deshalb, weil sich das Heim auf die Betreuung und Pflege von älteren und behinderten Menschen konzentrieren will.

„Aufgrund der hohen Regulierung in der Landwirtschaft waren die Angebote aus wirtschaftlicher Sicht nahezu identisch“, heisst es weiter. Ausschlaggebend waren deshalb qualitative Kriterien. Pachtbeginn ist der 1. April 2016.

Der Verwaltungsrat hat sich entschieden, den Betrieb dem bisherigen Betriebsleiter Matthias Moser zu verpachten. Moser wolle auf die bestehenden Stärken bauen und „gezielte“ Neuerungen einbringen. Sämtlichen Mitarbeitern wird ein Stellenangebot unterbreitet. Die vier Nischenarbeitsplätze werden im neuen Landwirtschaftsbetrieb weitergeführt.

Das Seelandheim in Worben BE (zwischen Lyss und Biel) bietet im Alters- und Pflegebereich rund 200 Plätze sowie 26 Alterswohnungen. Im Behindertenbereich werden 60 Plätze für Menschen mit einer Einschränkung angeboten.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE