16.03.2016 10:36
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Ständerat
Waldgesetz: Räte auf Zielgerade
Die Revision des Waldgesetzes biegt nach dreimaligem Hin und Her zwischen den Räten auf die Zielgerade ein. Der Ständerat hat am Mittwoch dem Antrag der Einigungskonferenz zugestimmt. Der Nationalrat soll am Donnerstag darüber befinden.

Das Waldgesetz wurde wegen einer einzigen Differenz zum Fall für die Einigungskonferenz. Der Ständerat wollte von den Holzschlagunternehmen den Nachweis verlangen, dass ihre Mitarbeitenden eine vom Bund anerkannte Ausbildung haben; der Nationalrat lehnte dies ab.

Die Einigungskonferenz schlägt nun einen Kompromiss vor: Statt einer Ausbildung soll lediglich ein Kurs zur Sensibilisierung über die Gefahren von Holzerntearbeiten verlangt werden. Der Ständerat folgte diesem Vorschlag stillschweigend. Stimmt auch der Nationalrat zu, ist die Vorlage unter Dach und Fach.

Die Anpassungen am bestehenden Waldgesetz sind in den Augen des Bundesrats nötig, damit der Wald seine Funktion auch in Zukunft erfüllen kann - trotz Klimaveränderungen und eingeschleppten Schädlingen wie dem Asiatischen Laubholzbockkäfer. Neu soll der Bund unter anderem auch ausserhalb des Schutzwaldes Massnahmen gegen Waldschäden ergreifen und unterstützen können.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE