28.09.2018 08:05
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Bundesrat
«Sie hat ihre Sache gut gemacht»
Der Rücktritt von Bundesrätin Doris Leuthard wird in der Wohngemeinde Merenschwand im aargauischen Freiamt bedauert. «Sie hat ihre Sache gut gemacht», sagte Claudia Dober, Frau Vizeammann in der Gemeinde.

«Wir haben damit gerechnet, und wir sind daher nicht wahnsinnig überrascht», fasste Dober die Stimmung in der kleinen Gemeinde im Bezirk Muri zusammen. Frau Leuthard sei im Dorf immer «absolut präsent». Man kenne die Magistratin: «Sie ist sehr verbunden mit dem Dorf.»

«Botschafterin für den Aargau»

Die Wahl von Leuthard in den Bundesrat habe Merenschwand mit seinen 3400 Einwohnenden in der Schweiz bekannter gemacht, stellte Dober fest. Sie war im gleichen Turnverein wie Leuthard. «Merenschwand ist die Heimat von Frau Leuthard», sagte Dober, die für die FDP im Gemeinderat sitzt. Mit der Wahl von Leuthard in den Bundesrat im Juni 2006 war der Kanton Aargau erstmals nach 37 Jahren wieder im Bundesrat vertreten. 

Die CVP-Politikerin wurde damals als «echte Aargauerin» gefeiert, die den «fortschrittlichen, dynamischen Kanton vertritt». In einer Stellungnahme zum Rücktritt bezeichnete der Regierungsrat Leuthard als «profilierte Magistratin». Die Bundesrätin sei eine «wertvolle Botschafterin für den Aargau» gewesen. Sie sei auch als Mitglied der Landesregierung mit ihrem Heimatkanton eng verbunden geblieben.

Im Museum: Der ewige Wahlspruch

Ein legendäres Werbegeschenk aus Leuthards Wahlkampf von 1999 ist übrigens Teil der Sammlung des Historischen Museums Aargau. Die CVP hatte damals Duschgel-Beutel mit dem Aufdruck «erfrischender Aargau» unters Volk gebracht. Die CVP verteilte insgesamt 20'000 Exemplare des Beutels mit dem farbigen Abbild Leuthards und der Aufschrift «Duschbad: erfrischender Aargau». Leuthard hatte 1999 für den Ständerat und für den Nationalrat kandidiert. Das Volk wählte sie in den Nationalrat.

Die «Aargauer Zeitung» hatte damals über die ungewohnten Wahlkampfmittel der CVP die Schlagzeile «Der Wahlhit: Duschen mit Doris» geschrieben. Die Titelzeile entwickelte sich schnell zu einem geflügelten Wort - und dieses steckt vielen Menschen noch immer im Kopf. Und die Medien zitieren es immer wieder gerne.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE